Ganzesheilen.de
Praxis für Naturheilverfahren - Ruth Sieber
Home ›› Therapie

Therapie

Traditionelle Chinesische Medizin

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) bedient sich vieler therapeutischer Formen. Bei uns am bekanntesten ist die Akupunktur, bei der Nadeln angewendet werden, um den Energiefluss in den Meridianen wieder herzustellen. Oft werden Akupunkturpunkte erwärmt, hier spricht man von Moxibustion. Die chinesische Medizin arbeitet aber auch mit Akupressur und mit Tuina, einer Mischung aus Massage- und Grifftechniken. Unter Gua-sha versteht man eine Manipulation der Haut, die ähnlich der Schröpfkopfmassage über einen starken Reiz der Hautareale entstaut und entgiftet. Nahrung gilt bei den Chinesen als Medizin; die richtige Wahl der Nahrungsmittel ist daher wesentlicher Bestandteil der Therapie (Dietätik). TCM verwendet eine eigene Arzneimitteltherapie, vor allem mit Kräutertees. Vorbeugung und Eigeninitiative sind ein ebenso wichtiges Gebiet, bei dem sich die chinesische Medizin vor allem des QiGong - in vielen verschiedenen Abstufungen und Schwierigkeitsgraden - bedient. Feng Shui, die Lehre von der richtigen Wohnumgebung, rundet schließlich das große TCM- Spektrum vom Gesund-Werden und Gesund-Bleiben ab. [zurück nach oben]

Manuelle Therapien, u.a. Cranio-Sacral, Osteopathie

Die Osteopathie stellt eine ganzheitliche, mit den Händen ausgeführte (= manuelle) Therapieform dar, deren Ziel es ist, die freie Beweglichkeit der Gewebe, Organe und Strukturen (Faszien) wieder herzustellen und ihnen damit ihre uneingeschränkte Funktion zurückzugeben. Die Cranio-Sacral-Therapie stellt ebenso wie die Viszerale Osteopathie einen Teilbereich dieser Arbeit dar. Verwandte Behandlungsarten sind die Chiropraktik, im weiteren Sinne auch die Dorn-Therapie. Dabei lässt sich die Osteopathie u.a. meist sinnvoll mit verschiedenen Massagetechniken und physiotherapeutischen Maßnahmen verbinden. Reflexzonenbehandlungen kommen dann ebenso zum Einsatz wie lokale Areale, Bindegewebstechniken ebenso wie Lymphdrainage - immer auf Ihre Belange als Patient abgestimmt. Meist bekommen Sie auch krankengymnastische Übungen mit angeboten. [zurück nach oben]

Klassische Heilverfahren

Aus dem Praxisalltag nicht wegzudenken sind Homöopathie, Spagyrik, Schüssler -Salze, Bachblüten; sie unterstützen und ergänzen, kommen aber auch als Einzeltherapien zum Einsatz. Mittel aus diesen Bereichen haben praktisch keine Nebenwirkungen und können im Bedarfsfall eine Arzneimitteltherapie der chinesischen Medizin ersetzen. Phytotherapie und orthomolekulare Therapie werden eingesetzt, wenn es darum geht, Mängel auszugleichen, d.h. wenn vor allem "Substanz" gebraucht wird. [zurück nach oben]

Magnetfeld- und Mikrostromtherapie

Die Magnetfeldtherapie ist eine alternative Heilmethode, die man zur Grund- wie auch zur Ergänzungsbehandlung einsetzt. Darüber hinaus ist sie auch ein geeignetes Mittel zur Vorbeugung. Sie wirkt auf die kleinste Einheit unseres Organismus - die Zelle. Die pulsierenden Magnetfelder bringen die Zellen in Schwingung, so dass es zu einer erhöhten Durchlässigkeit der Zellmembran kommt. Damit erhöht sich die Aktivität der Zellen, der Zellstoffwechsel wird angeregt, die Energieversorgung wird verbessert. Daraus resultiert eine messbar bessere Sauerstoffversorgung der Gewebe und ein verbesserter Abtransport der Stoffwechselschlacken.

Bei der Mikrostromtherapie wird Energie mittels Elektroden direkt in die Störzonen gebracht. Dadurch wird der Heilungsprozess erheblich beschleunigt. Vor allem Spitzensportler haben diese Möglichkeit für sich entdeckt. Eine Behandlung dauert ca. 30 min. und kann mit vielen anderen Therapien noch optimiert werden. Anders als bei TENS werden hier keine Muskelreaktionen provoziert. [zurück nach oben]

Atemtherapie

Die richtige Atmung sollte eigentlich das Natürlichste der Welt sein. Tatsächlich aber haben viele Menschen den Bezug dazu so weit verloren, dass sie erst im Rahmen einer Atemtherapie durch bewusste Übung den Umgang wieder erlernen, um Atmung dann gezielt zur Entspannung und Energiegewinnung einsetzen zu können. Dabei können diese einfachen Techniken erstaunlich viel positives bewirken. Besonders wichtig sind Atemübungen für all die, denen oft "die Luft wegbleibt", und Menschen mit Asthma, Emphysem u.a. Im Qi Gong, Tai Qi und Yoga ist die Atmung immer als Teil der Übung mit einbezogen; damit eignen sich gerade Übungen aus diesem Bereich sehr gut zu Rekonvaleszenz, Aufbau und Kräftigung sowie bei Atemwegsproblemen. [zurück nach oben]

Hypnosetherapie

Lösungen statt Probleme - keine Kraft ist so stark, wie die, die Sie in sich tragen - die Kraft Ihres Unterbewusstseins. Wird in einer Hypnosetherapie dieses Potential aktiviert, erreichen Sie ohne zusätzliche Anstrengung Ziele, von denen Sie bisher nur zu träumen wagten, aber sie kann Ihnen vor allem helfen, mit Problemen wie Angst, Depression, chronischen Schmerzen und Sucht (Raucherentwöhnung) fertig zu werden. Hypnose ist so alt wie die Menschheit; schon im 4. Jahrtausend v. Chr. wurde sie von den Sumerern benützt. Mit Hypnose erreichen wir einen veränderten Bewusstseinszustand, der vergleichbar ist mit der Phase des Einschlafens oder Aufwachens oder auch mit dem Tagträumen. Es handelt sich also keineswegs um einen unnatürlichen Zustand.

Begleitend zur Behandlung wende ich oft Entspannungsverfahren und -techniken an, die sich in den 20 Jahren meiner Tätigkeit als Kursleiter bei Volkshochschulen vielfach bewährt haben. Dies erhöht die Wirksamkeit der Therapien, setzt die Schmerzempfindlichkeit der Patienten herab und schafft eine angenehme, vertrauensvolle Atmosphäre. [zurück nach oben]

Klangschalentherapie

Als ein besonders effektiver Weg zur Entspannung ergänzt und unterstützt die ursprünglich ebenfalls aus dem Fernen Osten kommende Klangschalentherapie (nach Peter Hess) wunderbar alle Therapieformen, ist aber auch als Einzelbehandlung sehr wirkungsvoll. Durch obertonreiche Klänge sowie harmonische und sanfte Vibrationen wird schnell eine tiefe Entspannung erreicht; Blockaden werden gelöst, Probleme losgelassen. Die ganzheitliche Wirkung auf Körper Geist und Seele harmonisiert und stärkt Kreativität und Schaffenskraft, schenkt Ihnen das Gefühl eine Zeit lang auf Klängen zu schweben. Hervorragende Ergebnisse bringt diese Therapieform auch bei der Arbeit mit Problemkindern. [zurück nach oben]

Ergänzende Behandlungsmethoden

Um Wohlbefinden und Vitalität generell zu verbessern, biete ich Ihnen - teilweise kombiniert - auch Licht- und Farbtherapie (für die der dänische Arzt Niels Ryberg am Anfang des 20. Jahrhunderts den Nobelpreis bekommen hat, weiterentwickelt von Dinshah Ghadiali) sowie Edelsteinmassage, Gesichtsmassagen, Ganzkörperbehandlun-gen, Heublumenpackungen, Cellulitebehandlung u.a.m. an. [zurück nach oben]